Business & Branding

Outfit für deine Business Fotos

Eine sehr häufige Frage, die ich vor Business-Shootings mit meinen Kund:innen gestellt bekomme, ist: „Christina, was soll ich denn anziehen?“.

Dabei bemerke ich immer wieder, wie viel Stress das Thema Kleidung bei vielen auslöst. Die Wahl deines Outfits für deine Fotosession kann auch einen erheblichen Einfluss auf dein Selbstbewusstsein vor der Kamera haben – deshalb lohnt es sich, hier vorab gut zu sondieren und ein paar grundlegende Dinge in Bezug auf dein Outfit zu beachten.

Outfit für Business Fotos
Outfit für Business Fotos

Dein Stil, deine Identität - Business Fotos

Bei Brand Sessions steht deine Persönlichkeit im Mittelpunkt, deshalb darfst und sollst du hier auch kleidungstechnisch deinem Stil treu bleiben. Wenn du normalerweise Jeans und Hoodies trägst, würde es sicherlich aufgesetzt wirken, wenn du für unsere Session einen Anzug bzw. ein Kostüm wählst – und die richtige Zielgruppe würdest du damit vermutlich auch nicht erreichen. 

Vermeide es, dir Kleidungsstücke aufzuzwängen, die so gar nicht deinem gewohnten Stil entsprechen. Gegen ein oder zwei neue Teile anlässlich unserer Session spricht natürlich nichts und diese können dir auch zusätzliches Selbstbewusstsein geben – wähle die Teile aber unbedingt so aus, dass du dich darin wohl und vor allem wie du selbst fühlst.

Vermeide auffällige Muster und knallige Farben

Um den Fokus auf deine Persönlichkeit zu lenken, empfehle ich, auf auffällige Muster sowie zu kräftige Farben zu verzichten. Muster leiten den Blick des Betrachters zu sehr auf die Kleidung und können auf Fotos unruhig wirken. Gedeckte Farben verleihen zumeist einen harmonischeren Gesamteindruck und lenken die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche – nämlich auf dein Gesicht.

Allrounder statt saisonaler Kleidung

Neben den allgemeinen Empfehlungen bzgl. Farben und Mustern gebe ich meinen Kund:innen gerne auch den Tipp an die Hand, Kleidung zu wählen, die theoretisch für alle Jahreszeiten geeignet wäre.

Zu voluminöse, winterliche Klamotten nehmen deinen Bildern die universelle Einsetzbarkeit und sind meist weniger ästhetisch. Ein Rollkragenpulli verkürzt deinen Hals beispielsweise optisch stark und nimmt den Bildern auch eine gewisse Leichtigkeit. Im Gegensatz dazu kann zu sommerliche Kleidung schnell den Eindruck von Urlaubsbildern erwecken.

Entscheide dich daher am besten für zeitlose Outfits wie eine lange Hose in Kombination mit einer leichten Bluse oder ein Kleid, das nicht zu sommerlich ist. Bei Männern bieten sich auch Jeans mit Hemd oder Shirt und Sakko an.

Damit du dich während deiner Session auch rundum wohlfühlst, lege ich dir ans Herz, einen Makeup-Artisten bzw. eine Makeup-Artistin ins Boot zu holen – lediglich, um deine Natürlichkeit subtil zu betonen, gegebenenfalls kleine Unreinheiten abzudecken und dir ein gutes Gefühl während unserer Fotosession zu geben. Hier kann ich dir auch gerne jemanden aus meinem Netzwerk empfehlen.